cms
 

E.ON Ruhrgas baut 150 Erdgastankstellen an Autobahnen

E.ON Ruhrgas wird in den kommenden zwei Jahren rund 150 Erdgastankstellen an deutschen Autobahnen errichten. Damit wird es bald ein flÀchendeckendes Erdgastankstellennetz in Deutschland geben. Aktuell wird Erdgas als Kraftstoff bundesweit an rund 750 Tankstellen angeboten. Mit dem jetzigen Schritt verbessert E.ON Ruhrgas die Versorgung mit Erdgas als Kraftstoff deutlich.

Dazu grĂŒndet E.ON Ruhrgas eine neue Tochtergesellschaft mit dem Namen „E.ON Gas Mobil“. Sie wird die neuen Anlagen in bewĂ€hrter Kooperation mit den fĂŒhrenden Mineralölunternehmen in Deutschland bauen. Im Jahr 2007 sollen zunĂ€chst 60 - 70 neue Tankanlagen errichtet werden. Weitere 60 bis 70 Anlagen sollen 2008 folgen. E.ON Ruhrgas investiert insgesamt bis zu 36 Millionen Euro in den Tankstellennetzausbau.

 

„Erdgas hat große Potenziale als Kraftstoff. Es ist nicht nur deutlich gĂŒnstiger als Benzin und Diesel, sondern auch besonders umweltschonend“, sagte Dr. Bernhard Reutersberg, Mitglied des Vorstands der E.ON Ruhrgas AG und Vorsitzender des Aufsichtsrats E.ON Gas Mobil. „Mit der GrĂŒndung der E.ON Gas Mobil setzen wir ein klares Zeichen, diesen Markt weiter zu entwickeln. Gleichzeitig kooperieren wir weiterhin mit deutschen Autoherstellern, die heute attraktive Fahrzeugmodelle anbieten.“

 

Die Umweltvorteile, die Erdgas als Kraftstoff hat, sollen durch die Verwendung von Bioerdgas weiter gestĂ€rkt werden. Bioerdgas wird aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und aufbereitet. In einer freiwilligen Selbstverpflichtung hat die Gaswirtschaft zugesagt, bis zum Jahr 2010 den Erdgasmengen fĂŒr den Kraftstoffmarkt bis zu 10 Prozent Bioerdgas beizumischen. Sie leistet damit einen maßgeblichen Beitrag, CO2-Emissionen zu reduzieren, die im Straßenverkehr entstehen. Bioerdgas ist uneingeschrĂ€nkt als Kraftstoff fĂŒr Erdgasfahrzeuge geeignet. 2020 könnte genug Bioerdgas zur VerfĂŒgung stehen, um ĂŒber vier Millionen Erdgasfahrzeuge in Deutschland mit Kraftstoff zu versorgen.

 

Reutersberg betont, dass die Investitionen in das Erdgastankstellennetz fast ausschließlich Anlagenbau- und Bauunternehmen, Architekten und IngenieurbĂŒros in Deutschland zugute kĂ€men. „Über die jetzigen Investitionen und die spĂ€tere Wartung und Instandsetzung leisten wir auch einen positiven Beitrag fĂŒr den Arbeitsmarkt.

 

Mehr unter www.eon-ruhrgas.com

21. November 2006Ati

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

 
 

Pflicht-Feld

  Kommentieren

FrauHerr-Dr.Prof.Ing.Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. DatenschutzerklÀrung

janein
Versenden

Pflicht-Feld

Linde Group verĂ€ußert ehemalige Linde Gas-AktivitĂ€ten in Großbritannien an Air Liquide

Der Technologiekonzern The Linde Group hat die GaseaktivitĂ€ten in Großbritannien, die nicht zu BOC gehören ("Linde Gas UK"), zu einem Enterprise Value von 105 Mio. Euro an das internationale Industrie- und Medizingaseunternehmen Air Liquide verĂ€ußert.

10. MĂ€rz 2007Ati

Aktuelles - Linde Group verĂ€ußert ehemalige Linde Gas-AktivitĂ€ten in Großbritannien an Air Liquide

Österreichischer Solarpreis 2006 geht an aquawatt Yachtbau

Die begehrte und auch international vielbeachtete TrophĂ€e wurde am 14. Oktober in der Villa Pannonica an Dieter Seebacher, Firmenchef von aquawatt yachtbau ĂŒbergeben.

18. Oktober 2006Ati

Aktuelles - Österreichischer Solarpreis 2006 geht an aquawatt Yachtbau

e’mobile am 77. Internationalen Autosalon in Genf

Neben den beiden erfolgreichen Hybridfahrzeugen Civic von Honda und Prius von Toyota prÀsentiert der Verband e'mobile an seinem Stand am Autosalon in Genf vom 8. bis 18. MÀrz 2007 erstmals das neue Elektrofahrzeug «Greeny» der Reva Electric Car Company, vertreten durch die Firma VisionGreen, und eine Leichtbau-Design-Studie der Horlacher AG.

12. MĂ€rz 2007Ati

Aktuelles - e’mobile am 77. Internationalen Autosalon in Genf

BMW CleanEnergy: Willkommen im Wasserstoff-Zeitalter

Mit strahlend weißen SĂ€ulen und einem krĂ€ftigen roten Schriftzug prĂ€sentiert sich die Berliner TOTAL Tankstelle in Spandau. Erst auf den zweiten Blick fĂ€llt das Besondere auf: Neben konventionellen Kraftstoffen kann man hier jetzt schon -253°C tiefkalten Wasserstoff tanken.

12. September 2006Ati

Aktuelles - BMW CleanEnergy: Willkommen im Wasserstoff-Zeitalter

Erdölfreie Themen

Neues zum Thema Erdöl, derdölfreie Produkte und Lösungen fĂŒr ein Leben ohne Erdöl.

 

Aktuelle Seite

E.ON Ruhrgas baut 150 Erdgastankstellen an Autobahnen

 

Kontakt

www.erdoelfrei.de

infoerdoelfreide

Fon: 0049 (0)8654 776783
Fax: 0049 (0)8654 776784

 

atimedia Internet-Lösungen

© 2006 - 2020

 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind fĂŒr die volle FunktionalitĂ€t dieser Website notwendig. InformationOK 

 
nach oben
 

x

FORM

---

+++

x