cms
MenĂŒ

Suchbegriff

ÜbersichtZurĂŒckZurĂŒckWeiterWeiter

 

E.ON Ruhrgas baut 150 Erdgastankstellen an Autobahnen

E.ON Ruhrgas wird in den kommenden zwei Jahren rund 150 Erdgastankstellen an deutschen Autobahnen errichten. Damit wird es bald ein flÀchendeckendes Erdgastankstellennetz in Deutschland geben. Aktuell wird Erdgas als Kraftstoff bundesweit an rund 750 Tankstellen angeboten. Mit dem jetzigen Schritt verbessert E.ON Ruhrgas die Versorgung mit Erdgas als Kraftstoff deutlich.

Dazu grĂŒndet E.ON Ruhrgas eine neue Tochtergesellschaft mit dem Namen „E.ON Gas Mobil“. Sie wird die neuen Anlagen in bewĂ€hrter Kooperation mit den fĂŒhrenden Mineralölunternehmen in Deutschland bauen. Im Jahr 2007 sollen zunĂ€chst 60 - 70 neue Tankanlagen errichtet werden. Weitere 60 bis 70 Anlagen sollen 2008 folgen. E.ON Ruhrgas investiert insgesamt bis zu 36 Millionen Euro in den Tankstellennetzausbau.

 

„Erdgas hat große Potenziale als Kraftstoff. Es ist nicht nur deutlich gĂŒnstiger als Benzin und Diesel, sondern auch besonders umweltschonend“, sagte Dr. Bernhard Reutersberg, Mitglied des Vorstands der E.ON Ruhrgas AG und Vorsitzender des Aufsichtsrats E.ON Gas Mobil. „Mit der GrĂŒndung der E.ON Gas Mobil setzen wir ein klares Zeichen, diesen Markt weiter zu entwickeln. Gleichzeitig kooperieren wir weiterhin mit deutschen Autoherstellern, die heute attraktive Fahrzeugmodelle anbieten.“

 

Die Umweltvorteile, die Erdgas als Kraftstoff hat, sollen durch die Verwendung von Bioerdgas weiter gestĂ€rkt werden. Bioerdgas wird aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und aufbereitet. In einer freiwilligen Selbstverpflichtung hat die Gaswirtschaft zugesagt, bis zum Jahr 2010 den Erdgasmengen fĂŒr den Kraftstoffmarkt bis zu 10 Prozent Bioerdgas beizumischen. Sie leistet damit einen maßgeblichen Beitrag, CO2-Emissionen zu reduzieren, die im Straßenverkehr entstehen. Bioerdgas ist uneingeschrĂ€nkt als Kraftstoff fĂŒr Erdgasfahrzeuge geeignet. 2020 könnte genug Bioerdgas zur VerfĂŒgung stehen, um ĂŒber vier Millionen Erdgasfahrzeuge in Deutschland mit Kraftstoff zu versorgen.

 

Reutersberg betont, dass die Investitionen in das Erdgastankstellennetz fast ausschließlich Anlagenbau- und Bauunternehmen, Architekten und IngenieurbĂŒros in Deutschland zugute kĂ€men. „Über die jetzigen Investitionen und die spĂ€tere Wartung und Instandsetzung leisten wir auch einen positiven Beitrag fĂŒr den Arbeitsmarkt.

 

Mehr unter www.eon-ruhrgas.com

21. November 2006

ÜbersichtZurĂŒckZurĂŒckWeiterWeiter

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

 
 
  Kommentieren Pflicht-Feld

Frau Herr - Dr. Prof. Ing. Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. DatenschutzerklÀrung

ja nein
Versenden

Pflicht-Feld

BP schließt grĂ¶ĂŸtes Ölfeld in den USA

Wie spiegel.de meldet, haben Mitarbeiter des britischen Ölkonzerns BP in Prudhoe Bay in Alaska ein Leck in einer Pipeline entdeckt. Da aus der Leitung Öl lief und das grösste Ölfeld der USA deshalb gesperrt wird, wird ein weiterer Anstieg des Ölpreises befĂŒrchtet.

07. August 2006

Aktuelles - BP schließt grĂ¶ĂŸtes Ölfeld in den USA
Deutlicher Anstieg der E-Mobil-Zulassungen im Mai - Detail-Ansicht

Deutlicher Anstieg der E-Mobil-Zulassungen im Mai

In Deutschland wurden im Mai 2019 mit 4.630 Einheiten mehr als doppelt so viele Elektro-PKW zugelassen als im April.

13. Juni 2019

Aktuelles - Deutlicher Anstieg der E-Mobil-Zulassungen im Mai

Vom DĂŒnnschichtmodul bis zur GebĂ€udeintegration: Sharp auf der BAU 2007

Vom 15. bis 20. Januar 2007 findet mit der BAU 2007 in MĂŒnchen die europĂ€ische Leitmesse der Baustoffbranche statt. In Halle B3, Stand 510 zeigt Sharp auf 80 Quadratmetern AusstellungsflĂ€che eine Auswahl aus seinem breiten Portfolio von mono- ĂŒber polykristalline Solarmodule bis hin zu siliziumarmen Lösungen wie den DĂŒnnschichtmodulen. So stellt Sharp auf der BAU erstmals sein neues 90 Watt DĂŒnnschichtmodul NA-901WP vor, mit dem es dem Solar-TechnologiefĂŒhrer gelungen ist, den Modulwirkungsgrad auf 8,5 Prozent zu steigern.

25. Januar 2007

Aktuelles - Vom DĂŒnnschichtmodul bis zur GebĂ€udeintegration: Sharp auf der BAU 2007

Österreichischer Solarpreis 2006 geht an aquawatt Yachtbau

Die begehrte und auch international vielbeachtete TrophĂ€e wurde am 14. Oktober in der Villa Pannonica an Dieter Seebacher, Firmenchef von aquawatt yachtbau ĂŒbergeben.

18. Oktober 2006

Aktuelles - Österreichischer Solarpreis 2006 geht an aquawatt Yachtbau

erdölfrei - Produkte, Leben ohne Erdöl

www.erdoelfrei.de

infoerdoelfreide

Fon: 0049 (0)8654 776783
Fax: 0049 (0)8654 776784

 

atimedia Internet-Lösungen

© 2006 - 2019

 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind fĂŒr die volle FunktionalitĂ€t dieser Website notwendig. Information OK 

Benutzer:

Besucher

AbmeldenAbmelden

nach oben

x

FORM

---

+++

x