Deutlicher Anstieg der E-Mobil-Zulassungen im Mai

In Deutschland wurden im Mai 2019 mit 4.630 Einheiten mehr als doppelt so viele Elektro-PKW zugelassen als im April.

Die Steigerung um 100,4 Prozent geht aus den Zahlen des Kraftfahrt Bundesamtes hervor. Die Zulassung von Neu-PKW wuchs im gleichen Zeitraum insgesamt um 9,1 Prozent auf 332.962. Das sind 1,7 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

 

Von diesem Trend profitierte ganz deutlich Tesla, mit 433 Neuzulassungen. Damit wurden in diesem Jahr von Januar bis Mai bereits 4.604 Fahrzeuge des US-Herstellers neu zugelassen. Im Vergleich zu 1.905 von Januar bis Dezember 2018 wurde der Absatz in diesem Jahr bereits jetzt mehr als verdoppelt.

 

Ein hohes Wachstum gab es, mit 87,5 Prozent, vor allem bei den Hybriden. Damit wurden im Mai 19.306 PKW mit Hybrid-Antrieb neu zugelassen.

 

Mit einem Anteil von 1,4 Prozent an den Neuzulassungen ist der Elektro-Markt weiterhin stark ausbaufähig, zeigt aber, dass sich immer mehr Deutsche für die Elektromobilität entscheiden.

13. Juni 2019Ati

1 Kommentar

Ewald

20.01.202021:1721:17

20.01.202021:17

Super Artikel. Gute Arbeit, lieber Ati. Viele Grüße & bis bald, Ewald

antworten

 
 

Pflicht-Feld

  Kommentieren

FrauHerr-Dr.Prof.Ing.Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Datenschutzerklärung

janein
Versenden

Pflicht-Feld

Bild: pixabay

Heizkosten sparen - Pflanzenöl in Leichtes Heizöl umwandeln

Langsam wird der Traum für Hausbesitzer wahr: Unabhängigkeit von teuren Heizölen. Ein neues Gerät ermöglicht die Umwandlung von Pflanzenölen in leichtes Heizöl. Der Hausbesitzer oder der Unternehmer eines Gewerbebetriebes kann das Gerät mit Rapsöl oder auch mit alten Speiseölen füttern und erhält daraus Leichtes Heizöl.

28. August 2007Ati

Aktuelles - Heizkosten sparen - Pflanzenöl in Leichtes Heizöl umwandeln

Bio-Abwärme für Althofen

In der Stadtgemeinde Althofen (Österreich) verwirklicht die Wärmebetriebe Gesellschaft mbH gemeinsam mit mehreren Partnern ein Konzept zur Nutzung von industrieller Bio-Abwärme. Die Wärmebetriebe Gesellschaft mbH verlegt ein 4,4 km langes Leitungsnetz, um Abwärme der Tilly Holzindustrie GmbH zu den Kunden zu liefern. Größter Wärmekunde wird das Humanomed Zentrum Althofen sein. Im Endausbau werden in Althofen etwa 10 Millionen Kilowattstunden Bio-Abwörme verkauft werden, das entspricht dem Bedarf von rund 500 Einfamilienhäusern.

13. Dezember 2006Ati

Aktuelles - Bio-Abwärme für Althofen

Förderung von Biokraftstoffen der zweiten Generation

Volkswagen, der Mineralölkonzern Shell und der Anlagenbauer Lurgi haben im Rahmen einer Konferenz des Forums für Zukunftsenergien in Berlin ihre Ideen zur Herstellung und Förderung von Biokraftstoffen der zweiten Generation präsentiert.

30. April 2007Ati

Aktuelles - Förderung von Biokraftstoffen der zweiten Generation

Gabriel: Das enorme Potenzial der erneuerbaren Energien in arabischer Region muss genutzt werden

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel eröffnet am morgigen Donnerstag (21. Juni) in der syrischen Hauptstadt Damaskus die 4. arabische Regionalkonferenz zur Förderung der erneuerbaren Energien.

30. Juni 2007Ati

Aktuelles - Gabriel: Das enorme Potenzial der erneuerbaren Energien in arabischer Region muss genutzt werden

Erdölfreie Themen

Produkte und Lösungen ohne Erdöl. Alternative Kunststoffe, alternatives Plastik aus natürlichen Rohstoffen. Treibstoffe, Öle, Recycling. Aktuelles, Blog, Videos.

 

Aktuelle Seite

Deutlicher Anstieg der E-Mobil-Zulassungen im Mai

 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. InformationOK 

 
nach oben
 

x