cms
 

Sigmar Gabriel eröffnet 'Woche der Sonne'

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat am 27. April als Schirmherr die "Woche der Sonne" eröffnet. Vom 28. April bis zum 6. Mai wird bundesweit in über 1.400 Veranstaltungen für die Nutzung der Solarenergie geworben.

"Nur wenn wir die erneuerbaren Energien noch stärker nutzen, können wir unsere ehrgeizigen Klimaschutzziele erreichen. Immer mehr Menschen in Deutschland setzen auf die Solarenergie, um Wärme für die eigenen vier Wände zu erzeugen oder Strom zu produzieren. Das ist nicht nur gut für das Klima, sondern auch für die Wirtschaft. Die erneuerbaren Energien haben sich in en vergangenen Jahren zu einem Jobmotor entwickelt. Deshalb ist es auch so wichtig, dass die ‚Woche der Sonne’ Begeisterung für die erneuerbaren Energien wecken will", sagte Sigmar Gabriel.

 

Die Woche der Sonne wird von vielen lokalen Initiativen, Kommunen, Schulen und Handwerkern getragen und vom Bundesumweltministerium gefördert. Die Palette der Veranstaltungen reicht vom Schulprojekttag über Fahrradtouren zum Thema Solarenergie bis zu Tagen der offenen Tür bei Unternehmen.

 

Die Nutzung der Solarenergie boomt. Im vergangen Jahr wurden weit mehr als eine Millionen Quadratmeter Solarkollektoren installiert – mehr als je zuvor. Der Markt für Photovoltaikanlagen wuchs um rund 20 Prozent. Die Attraktivität des Standortes Deutschland in diesem Bereich zeigt sich auch in den Investitionen von mehr als eine Milliarde Euro in neue Produktionsanlagen. Zehn neue Solarfabriken entstehen allein in den neuen Bundesländern, bestehende Produktionen im ganzen Bundesgebiet werden erweitert.

 

Mehr zum Thema: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

30. April 2007Ati

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

 
 

Pflicht-Feld

  Kommentieren

FrauHerr-Dr.Prof.Ing.Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Datenschutzerklärung

janein
Versenden

Pflicht-Feld

VW im Februar E-Auto-Marktführer

Fast 76% mehr Elektroautos als vor einem Jahr, konnten im Februar 2020 abgesetzt werden. Dabei wurde die Renault Zoe vom VW E-Golf auf den zweiten Platz verdrängt.

11. März 2020Ati

Aktuelles - VW im Februar E-Auto-Marktführer

Der Automotor verschwindet - im Rad: Siemens VDO startet Entwicklung des eCorner-Moduls

Die Ingenieure von Siemens VDO planen die Integration von Antrieb, Lenkung, Dämpfung und Bremse direkt in die Räder der Autos von Morgen. Das Konzept mit dem Namen eCorner bildet die Basis für jene umweltfreundlichen "Drive-by-Wire"-Autos, die in 15 Jahren auf unseren Straßen zu sehen sein werden.

10. August 2006Ati

Aktuelles - Der Automotor verschwindet - im Rad: Siemens VDO startet Entwicklung des eCorner-Moduls

Shell Energie-Dialog erfolgreich fortgesetzt

Die Rahmenbedingungen der weltweiten Energieversorgung haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Energie ist wesentlich teurer und eine sichere Energieversorgung schwieriger geworden. Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stehen heute und in der Zukunft vor großen Herausforderungen.

29. März 2007Ati

Aktuelles - Shell Energie-Dialog erfolgreich fortgesetzt

Bild: pixabay

Neue Greenpeace-Studie: Investitionen in Erneuerbare Energien zahlen sich aus

Investitionen in eine zukünftige Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien lohnen sich. Dort finanzielle Mittel einzusetzen, spart ein Vielfaches an Brennstoffkosten im Vergleich zu einer herkömmlichen Versorgung mit fossilen Energieträgern.

13. Juli 2007Ati

Aktuelles - Neue Greenpeace-Studie: Investitionen in Erneuerbare Energien zahlen sich aus
 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. InformationOK 

 
nach oben
 

x

FORM

---

+++

x