cms
 

Shell Energie-Dialog erfolgreich fortgesetzt

Die Rahmenbedingungen der weltweiten Energieversorgung haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Energie ist wesentlich teurer und eine sichere Energieversorgung schwieriger geworden. Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stehen heute und in der Zukunft vor großen Herausforderungen.

Deshalb hat Shell in Deutschland jetzt eine Dialog- und Diskussionsreihe unter dem Titel „Shell Energie-Dialog“ initiiert, die sich mit energiepolitischen Fragen beschäftigt. Die Grundlage dafür bilden die Shell Global Scenarios, die  sich vor allem mit sozioökonomischen Rahmenbedingungen der globalen Energieversorgung bis 2025 auseinandersetzen.

 

Den Auftakt für diese Veranstaltungsreihe bildete ein Diskussionsforum zum Thema „Strategische Herausforderungen für die europäische Energiepolitik“ in Berlin, das in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP) am 1. Februar veranstaltet wurde.

 

Am 12.02.2007 fand in München die nächste Veranstaltung des Shell Energie-Dialogs unter dem Titel "Nachhaltige Mobilität in der Zukunft - Herausforderung für Industrie, Wissenschaft und Politik" statt.

 

Daran schließen sich weitere Dialog-Veranstaltungen in verschiedenen Bundesländern an:
 
Berlin, 01.02.2007
München, 12.02.2007
Leipzig, 01.03.2007
Hannover, 08.03.2007
Wiesbaden, 13.03.2007
Stuttgart, 18.04.2007
Düsseldorf, 25.04.2007

 

Über Ihr Interesse freut sich das Team des Shell Energie-Dialogs: Shell-Energie-Dialog@Shell.com

29. März 2007Ati

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

 
 

Pflicht-Feld

  Kommentieren

FrauHerr-Dr.Prof.Ing.Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Datenschutzerklärung

janein
Versenden

Pflicht-Feld

Vom Dünnschichtmodul bis zur Gebäudeintegration: Sharp auf der BAU 2007

Vom 15. bis 20. Januar 2007 findet mit der BAU 2007 in München die europäische Leitmesse der Baustoffbranche statt. In Halle B3, Stand 510 zeigt Sharp auf 80 Quadratmetern Ausstellungsfläche eine Auswahl aus seinem breiten Portfolio von mono- über polykristalline Solarmodule bis hin zu siliziumarmen Lösungen wie den Dünnschichtmodulen. So stellt Sharp auf der BAU erstmals sein neues 90 Watt Dünnschichtmodul NA-901WP vor, mit dem es dem Solar-Technologieführer gelungen ist, den Modulwirkungsgrad auf 8,5 Prozent zu steigern.

25. Januar 2007Ati

Aktuelles - Vom Dünnschichtmodul bis zur Gebäudeintegration: Sharp auf der BAU 2007

FRED BUTLER®: Linde startet europaweiten Roll-out für umweltfreundiche Textilreinigung

Der Technologiekonzern The Linde Group wird sein umweltfreundliches Verfahren zur Textilreinigung auf CO2-Basis unter dem Markennamen FRED BUTLER® in den kommenden Jahren europaweit ausrollen.

29. März 2007Ati

Aktuelles - FRED BUTLER®: Linde startet europaweiten Roll-out für umweltfreundiche Textilreinigung

Volkswagen Marktführer bei Erdgasfahrzeugen

Volkswagen ist mit seinen erdgas-betriebenen Fahrzeugen Touran und Caddy Life EcoFuel auf Erfolgskurs.

29. März 2007Ati

Aktuelles - Volkswagen Marktführer bei Erdgasfahrzeugen

Energiesparmesse 2007: Reine Energie mit Sharp

Sharp präsentiert auf der Energiesparmesse 2007 im österreichischen Wels seine neuen Photovoltaik-Produkte wie das neue 90 Watt Dünnschichtmodul. Der Weltmarktführer bei der Herstellung von Solarzellen setzt sich zudem für einen größeren Anteil der Photovoltaik am österreichischen Energiemix der Zukunft ein.

02. März 2007Ati

Aktuelles - Energiesparmesse 2007: Reine Energie mit Sharp

Erdölfreie Themen

Neues zum Thema Erdöl, derdölfreie Produkte und Lösungen für ein Leben ohne Erdöl.

 

Aktuelle Seite

Shell Energie-Dialog erfolgreich fortgesetzt

 

Kontakt

www.erdoelfrei.de

infoerdoelfreide

Fon: 0049 (0)8654 776783
Fax: 0049 (0)8654 776784

 

atimedia Internet-Lösungen

© 2006 - 2020

 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. InformationOK 

 
nach oben
 

x

FORM

---

+++

x