Bild

Bild: pixabay

EU genehmigt höhere Kaufprämie für Elektroautos

Die Bundesregierung möchte mit finanziellen Anreizen den Absatz von Elektroautos ankurbeln. Die Förderung soll für alle Fahrzeuge gelten, die nach dem 4. November 2019 zugelassen wurden.

Käufer von reinen Elektrofahrzeugen und Plug-In-Hybriden sollen von der im Februar in Kraft tretenden Förderrichtlinie profitieren. Wirtschaftsminister Peter Altmaier sprach von einem guten Signal.

 

Fahrzeuge mit einem Listenpreis von bis zu 40.000 EUR erhalten in Zukunft 6.000 EUR, statt derzeit 4.000 EUR.  Für einen Listenpreis über 40.000 EUR soll der Zuschuss künftig 5.000 EUR betragen und damit um 25 Prozent steigen. Die Hersteller werden sich weiterhin zur Hälfte am sogenannten Umeltbonus beteiligen. Das Ladenetz für elektrische Fahrzeuge soll lt. Masterplan Ladeinfrastruktur flächendeckend ausgebaut werden.

 

Mehr zum Thema: BMU

12. Februar 2020Ati

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

 
 

Pflicht-Feld

Kommentieren

FrauHerr-Dr.Prof.Ing.Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Datenschutzerklärung

janein

SPAM-Schutz9K4X5Q8Ieingeben!

Versenden

Pflicht-Feld

Schwimmenden Müll zu sammeln reicht nicht - Detail-Ansicht

Schwimmenden Müll zu sammeln reicht nicht

Eine Studie kommt zur wenig überraschenden Erkenntnis, dass schwimmende Barrieren die Plastikmüll-Flut nur geringfügig bremsen, das grundsätzliche Prolem aber nicht lösen können.

28. August 2020Ati

Aktuelles - Schwimmenden Müll zu sammeln reicht nicht
Bio-Abwärme für Althofen - Detail-Ansicht

Bio-Abwärme für Althofen

In der Stadtgemeinde Althofen (Österreich) verwirklicht die Wärmebetriebe Gesellschaft mbH gemeinsam mit mehreren Partnern ein Konzept zur Nutzung von industrieller Bio-Abwärme. Die Wärmebetriebe Gesellschaft mbH verlegt ein 4,4 km langes Leitungsnetz, um Abwärme der Tilly Holzindustrie GmbH zu den Kunden zu liefern. Größter Wärmekunde wird das Humanomed Zentrum Althofen sein. Im Endausbau werden in Althofen etwa 10 Millionen Kilowattstunden Bio-Abwörme verkauft werden, das entspricht dem Bedarf von rund 500 Einfamilienhäusern.

13. Dezember 2006Ati

Aktuelles - Bio-Abwärme für Althofen
Energiesparmesse 2007: Reine Energie mit Sharp - Detail-Ansicht

Energiesparmesse 2007: Reine Energie mit Sharp

Sharp präsentiert auf der Energiesparmesse 2007 im österreichischen Wels seine neuen Photovoltaik-Produkte wie das neue 90 Watt Dünnschichtmodul. Der Weltmarktführer bei der Herstellung von Solarzellen setzt sich zudem für einen größeren Anteil der Photovoltaik am österreichischen Energiemix der Zukunft ein.

02. März 2007Ati

Aktuelles - Energiesparmesse 2007: Reine Energie mit Sharp
ISH 2007: Sharp zeigt neueste Photovoltaik-Technologien - Detail-Ansicht

ISH 2007: Sharp zeigt neueste Photovoltaik-Technologien

Mit dem Schwerpunktthema „Erneuerbare Energien“ unterstreicht die ISH 2007 die Bedeutung der alternativen Energien in Zeiten des Klimawandels. Dies nimmt Sharp als Solarpionier der ersten Stunde zum Anlass, um auf der Messe in Frankfurt/Main seine neuesten Photovoltaik-Produkte zu präsentieren und sich für eine stärkere Nutzung der Solarenergie einzusetzen.

05. März 2007Ati

Aktuelles - ISH 2007: Sharp zeigt neueste Photovoltaik-Technologien

Erdölfreie Themen

Produkte und Lösungen ohne Erdöl. Alternative Kunststoffe, alternatives Plastik aus natürlichen Rohstoffen. Treibstoffe, Öle, Recycling. Aktuelles, Blog, Videos.

 

Aktuelle Seite

EU genehmigt höhere Kaufprämie für Elektroautos

 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. InformationOK 

 
nach oben
 

x